Seiten

9. März 2010

FAQ: Was Häkchen NICHT ist...


Häkchen ist darauf ausgerichtet, eine einfache, schnelle und unkomplizierte Möglichkeit zur Fragebogenerstellung zu bieten. Dadurch ist uns klar, dass Häkchen nicht für jeden das richtige Programm sein kann. Um nun schon im Vorhinein klarzustellen, ob Häkchen das ist wonach Sie suchen, wollen wir nun kurz erklären, was Häkchen nicht ist.

Bei Häkchen Fragebögen gibt es kein Wahr oder Falsch.
Man kann beim Erstellen eines Fragebogens nicht festlegen, ob eine Antwort richtig oder falsch ist, da Häkchen speziell auf Meinungsumfragen ausgerichtet ist. Dadurch können wir die Antworten des Teilnehmers auch nicht bewerten, sondern summieren bzw. gruppieren die Antworten, um Gesamtgrößen zu erhalten.


Häkchen ist nicht dafür geeignet Einzelauswertungen vorzunehmen.
Wir versuchen so gut es geht, zu verhindern, dass Ergebnisse einem bestimmten Teilnehmer zugeordnet werden können, um die Anonymität derer zu sichern.

Wir liefern dem Ersteller eines Fragebogens ausschließlich Gesamtgrößen und möglichst keine individuellen Antworten. Bei Textfeldfragen ist dies natürlich nicht zu verhindern, jedoch können auch diese nicht mit anderen Antworten in Verbindung gebracht werden.

Dadurch ist es mit Häkchen nicht möglich eine benutzerspezifische Auswertung vorzunehmen.

Häkchen ist nicht dafür geeignet komplexe Fragebögen zu erstellen.
Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit sind uns sehr wichtig, wodurch wir nicht alle geforderten Features integrieren können, welche das Programm nur unnötig komplex machen würden. Beispiele dafür sind unter anderem Optionen zur Konfiguration des Aussehens und der Verhaltensweise des Fragebogens, komplizierte Frage-/Antwortkonstrukte, Kombinationen von Fragenarten oder vielfältige Auswertungsmöglichkeiten.

Wir versuchen die wichtigsten Bestandteile zu integrieren und diese benutzerorientiert zu integrieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen