Seiten

22. November 2009

FAQ: Die Sache mit dem Datenschutz


Spätestens wenn man sich bei Häkchen registriert, merkt man schnell, dass wir den Datenschutz sehr ernst nehmen. Uns ist wichtig, dass die persönlichen Daten der Häkchen Nutzer und der Teilnehmer so gut geschützt sind, wie nur möglich. Da der Datenschutz immer ein sehr heikles Thema ist, wollen wir nachfolgend erklären, wie nun Häkchen damit umgeht.


Kontodaten
Daten der Benutzerkonten (sprich: Benutzername, Passwort) sind ausschließlich für den Webmaster sichtbar und werden erst nach Einwilligung des Benutzers ausgelesen, um diesem notwendige Informationen zu liefern. (z.B.: wenn jemand das Passwort vergessen hat)

Dabei ist - sogar für uns - jeder Nutzer so lange anonym, bis er uns seinen Benutzernamen angibt. Dadurch hat jeder Nutzer die Wahl, ob er uns seine Daten bekanntgeben will, oder nicht.

Für externe Seiten, auf denen Häkchen vertreten ist, gilt das selbe. Wir wissen womöglich wer auf Facebook ein Fan von Häkchen ist, können jedoch nicht herausfinden, welchen Benutzernamen er auf Häkchen hat, oder ob er überhaupt ein Häkchen Nutzer ist.


Registrierung
Im Gegensatz zu anderen Seiten verlangen wir keine persönlichen Daten, wie zum Beispiel Wohnanschrift, Telefonnummer oder Vor- und Zuname. Die Registrierung erfordert noch nicht einmal eine E-Mail Adresse. Natürlich würden uns diese Daten helfen mit den Nutzern in Kontakt zu bleiben, doch wir haben uns gedacht, dass das auch anders möglich sein muss, (sprich: ohne persönliche Daten zu verlangen) weshalb wir folgende Features eingebaut haben:



Fragebogen
Ersteller:
Das Ausmaß der verlangten persönlichen Daten wird vom Fragebogenersteller bestimmt. In Häkchen wird eine Frage als eine Bitte an den Teilnehmer angesehen, gewisse Daten anzugeben - keineswegs als Pflicht.

Teilnehmer:
Das Ausfüllen eines Fragebogens erfolgt anonym. Dabei kann der Teilnehmer selbst entscheiden, ob er Daten (die der Ersteller verlangt) angibt oder nicht.

Um jedoch Verzerrungen in der Auswertung vorzubeugen und mehrfaches Ausfüllen eines Fragebogens durch einen Teilnehmer zu verhindern, muss es dennoch ein System geben, welches das verhindert. Damit wir am Ende möglichst genaue, wahrheitsgetreue Ergebnisse zu erzielen.
Zu diesen Techniken gehören unter anderem Cookies.

Außerdem stellen wir noch die Sprache des Nutzers fest, um sicherzustellen, dass der Nutzer den für seine Sprache angemessenen Fragebogen geliefert bekommt. (zurzeit Deutsch und Englisch)

Nichtsdestotrotz kann keine der derzeit bzw zukünftig angewandten Methoden angewandt werden, um jemanden zurückzuverfolgen oder auszuspionieren. Es besteht also absolut keine Gefahr.

Auswertung
In der Auswertung werden die einzelnen Teilnehmer zu einer Gesamtgröße zusammengefasst und als ein großes Ganzes dargestellt. Dabei ist es nicht möglich zu erkennen, welcher Teilnehmer was geantwortet hat.

Es werden zwar zurzeit Tests durchgeführt, die Antworten einem bestimmten Teilnehmer zuordnen zu können, jedoch auch NUR mit einem eindeutigen Hinweis darauf auf dem Fragebogen.
Derzeit ist es aber eher unwahrscheinlich, dass solch eine Auswertung den Nutzern jemals zugänglich gemacht wird.

Analysierung des Benutzerverhaltens
Wir sind ständig dabei die Bedienung von Häkchen noch einfacher und die Verbreitung noch besser zu machen. Deshalb analysieren wir mithilfe von Google Analytics, wie sich Häkchen entwickelt und wie sich unsere Nutzer verhalten. Außerdem haben wir auch ein eigenes Programm zur Visualisierung des Benutzerverhaltens integriert.
Mithilfe dieser Programme werden beispielsweise Zugriffszahlen, Absprungraten, Verweildauer, usw überprüft und zerteilt, um festzustellen...
  • woher die Nutzer kommen (direkte Zugriffe, verweisende Seiten, Suchmaschinen)
  • welche Seiten/Funktionen besonders beliebt sind (derzeit: Homepage, Fragebogenverwaltung, Frage hinzufügen)
  • ob Fragebögen lieber per E-Mail, auf sozialen Netzwerken, Foren, usw verteilt werden
  • Serverausfälle
  • zu welcher Zeit die Nutzer besonders aktiv sind
  • ...
Durch all diese Daten und das Feedback der Nutzer können wir das Programm noch besser auf die Bedürfnisse der Häkchen Nutzer einstellen.

Wir hoffen mehr Klarheit ins Programm bezüglich des Datenschutzes gebracht zu haben. Falls es noch Fragen zum Datenschutz auf Häkchen gibt, sind wir gerne bereit diese zu beantworten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen